Die letzten blühenden Astern zu einem Herbststrauß binden.

Bei schönem Wetter restliche Beete umgraben und Dung mit unterbringen.

Dahlien und Gladiolenknollen aus der Erde nehmen und fachgerecht einlagern.

Genügend Fichtenreisig u.a. Frostschutzmaterial bereitstellen.

Tomatenstöcke und Bohnenstangen säubern und trocken aufbewahren.

Diese Zeit eignet sich am besten zur Neupflanzung von Himbeeren.

Spätes Gemüse muss abgeerntet und frostsicher eingelagert werden.

Obstbaumkronen nach übersehenen und kranken Früchten absuchen.

Sämtliche Pflanzenreste von den Beeten und Rabatten beseitigen.

Im Freien überwinternde Blumen und Gemüsearten gegen Frost abdecken.

Beerenobst dankt eine Bodenabdeckung (Laub, Stroh u.a.) mit mehr Ertrag.

Die Rosen ins Winterbett bringen und schön warm zudecken.

Der Rasen freut sich über einen „Haarschnitt“ vor dem Winterschlaf.

Eine dünne Kompostschicht schützt den Rasen vor Auswinterung.

Die Wasserleitung muss entleert und gut gegen Frost gesichert werden.

Ebenso Wasserbehälter entleeren und Wasserdicht abdecken.

Spätestens jetzt sollte man Vogelfutter für den Winter besorgen.

Für die Singvögel Futterplätze und Nistgelegenheiten einrichten.

Einen schönen Sommerabend mit Freunden im Garten verbringen.

Auch alle Pflanzen haben Durst, deshalb reichlich gießen und evtl. düngen.

Anfang August Neuanpflanzungen von Erdbeeren mit Wurzelballen.

Beerensträucher brauchen Luft und Sonne, Auslichten hilft.

Das reife Frühobst pflücken und kühl im Keller lagern.

Stangen- und Buschbohnen ernten, verbrauchen oder einlegen.

Den Rasen pflegen und dabei Unkräuter mit den Wurzeln ausstechen.

An Tomaten Spitzen der Haupttriebe entfernen, spätere Fruchtstände reifen nicht mehr.

Tomaten ernten und dabei kranke Blätter entfernen.

Steckzwiebeln aus dem Boden nehmen, putzen und trocken einlagern.

Abgetragene Himbeerruten abschneiden, Einjährige anbinden.

Ende August: frühblühende Stauden herausnehmen, teilen und umpflanzen.

Nach der Ernte Volldüngung bei Johannis-, Stachel- und Himbeeren.

Frühkohl ernten und Spätkohl düngen.

Das Obst und Gemüse auch frisch verzehren, Rohkost ist gesund.